HD+

FAQ

21.01.2020

Alonso denkt über Formel-1-Comeback nach

Riad (SID) - Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso denkt über ein Comeback in der Königsklasse des Motorsports nach. "Meine Liebe für die Formel 1 wird immer da sein", sagte der Spanier während des Ruhetages der Rallye Dakar in Riad. Nach den 500 Meilen von Indianapolis im Mai werde sich Alonso über seine Pläne für 2021 Gedanken machen, eine Rückkehr in die Formel 1 nach zwei Jahren Pause "wird auf dem Tisch liegen".

Für dieses Jahr hatte Alonso die Formel 1 nicht so sehr im Fokus, da er sich auf die Langstrecken-WM und auf die monatelange Vorbereitung auf die Rallye Dakar konzentriert habe. Eine Rückkehr zur härtesten Wüstenrallye der Welt schließt Alonso nicht aus, allerdings erst "eines Tages mit mehr Chancen auf den Sieg". 

Dieses Jahr hätte er nur sehen wollen, ob er konkurrenzfähig sei und sich auf den Rallyesport einstellen könne. "Um ehrlich zu sein, ist dieses Häkchen im Kästchen gesetzt", sagte Alonso. Nach der Rallye in Saudi-Arabien wird Alonso beim Indy 500 in den USA versuchen, die "Triple Crown" des Motorsports zu holen. 

"Das würde mir sehr viel bedeuten, weil es Teil der Motorsportgeschichte wäre", sagte der 38-Jährige. Das Formel-1-Rennen in Monaco sowie die 24 Stunden von Le Mans hatte er jeweils zweimal gewonnen.

Die aktuellsten News

Brandaktuell & wissenswert

26.02.2020

Mario Andretti wird 80: Weltmeister, Indy-Sieger, Rennsport-Patriarch

Mario Andretti, Formel-1-Weltmeister von 1978 und viermaliger IndyCar-Serien-Gewinner, feiert seinen 80. Geburtstag.

26.02.2020

Coronavirus: Formel-1-Debüt in Vietnam droht keine Absage

Im Gegensatz zum China-GP droht dem Debüt der Formel 1 am 5. April in Vietnam offenbar keine Absage wegen des weiter grassierenden Coronavirus.

26.02.2020

Mit dem W11 auf Schumachers Spuren: Mercedes präsentiert neuen Silberpfeil

Das Werksteam von Mercedes will mit dem W11 die Geschichtsbücher der Formel 1 umschreiben.