HD+

FAQ

30.12.2018

Wechsel zu Force India: Letztes Formel-1-Cockpit für 2019 geht an Stroll

Silverstone (SID) - Der Kanadier Lance Stroll erhält erwartungsgemäß das letzte Formel-1-Stammcockpit für die kommende Saison. Wie das Team Racing Point Force India am Freitag offiziell verkündete, wird der 20-jährige Kanadier 2019 an der Seite des Mexikaners Sergio Perez an den Start gehen. Stroll, der in den vergangenen beiden Jahren für Williams gefahren war, unterschrieb laut Teamangaben einen "langfristigen Vertrag".

Die Verkündung der Personalie war letztlich nur noch eine Formalie. Stroll hatte in der Vorwoche bereits die Reifentests nach dem Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi für Racing Point Force India bestritten. Ende August hatte sein Vater, Mode-Milliardär Lawrence Stroll, den Rennstall Sahara Force India im Zuge einer kontrollierten Insolvenz übernommen.

Stroll folgt auf den hochtalentierten Franzosen Esteban Ocon (22), der im kommenden Jahr als Ersatzmann beim Weltmeisterteam Mercedes fungieren wird.

Die aktuellsten News

Brandaktuell & wissenswert

25.06.2019

Technikchef Lowe verlässt Williams endgültig

Technikchef Paddy Lowe hat den strauchelnden Formel-1-Rennstall Williams nach der bisher so enttäuschend verlaufenen Saison endgültig verlassen.

25.06.2019

Vettel-Strafe: FIA-Präsident Todt verteidigt Rennkommissare

In der Kontroverse um die Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel in Kanada hat sich Jean Todt klar hinter die Entscheidung der Rennkommissare gestellt.

25.06.2019

Formel 1: Ferrari lässt Vettel-Strafe erneut prüfen

Der Formel-1-Rennstall Ferrari will die umstrittene Fünf-Sekunden-Strafe gegen den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel nicht hinnehmen.